Der Bundesgerichtshof

PRESSEMITTEILUNGEN
 
XML RSS

Dokumentsuche

Datum

Nummer

Suchbegriff

[Icon: Dreieck] Hilfe

 

Kalender

Pressemitteilungen » Pressemitteilungen aus dem Jahr 2022 » Pressemitteilung Nr. 217/16 vom 30.11.2016

 

Anfang der DokumentlisteDokumentlisteEnde der Dokumentliste

Druckansicht

Bundesgerichtshof

Mitteilung der Pressestelle


Nr. 217/2016

Ergänzung der Pressemitteilung Nr. 214/2016

(Bundespräsident Joachim Gauck besucht Bundesgerichtshof)

Der Bundespräsident wird am Dienstag, den 6. Dezember 2016, gegen 11.00 Uhr im Bundesgerichtshof eintreffen. Für Vertreterinnen und Vertreter der Presse besteht Gelegenheit, Foto- und Filmaufnahmen von der Ankunft des Bundespräsidenten und seiner Begrüßung durch Frau Präsidentin des Bundesgerichtshofs Limperg vor dem Palais des Bundesgerichtshofs zu fertigen.

Die akkreditierten Vertreterinnen und Vertreter der Presse werden gebeten, sich bis spätestens 10.30 Uhr im Bundesgerichtshof einzufinden. Später eintreffende Personen werden abgewiesen.

Akkreditierungshinweise:

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich schriftlich bis spätestens

Montag, den 5. Dezember 2016, 10.00 Uhr,

bei der Pressestelle des Bundesgerichtshofes unter Bekanntgabe der E-Mail-Adresse zu akkreditieren (Fax-Nr.: 0721/159-5501). Dabei sind der Name, der Vorname, das Geburtsdatum, die E-Mail-Adresse und die Presseausweisnummer mitzuteilen. Für erstmalige Anmeldungen von Medienvertretern sind die Vorlage eines gültigen Presseausweises und die Angabe des oder der Medien erforderlich, für die die Pressevertreter tätig sind. Nach Ablauf der Akkreditierungsfrist wird eine Bestätigung per E-Mail-versandt. Wir bitten um Verständnis, dass Akkreditierungen, die nach Ablauf der Frist bzw. per E-Mail eingehen, nicht berücksichtigt werden.

Das Gelände des Bundesgerichtshofs ist am 6. Dezember 2016 für Fahrzeuge von Pressevertretern, inkl. Übertragungswagen, nicht zugänglich.

Alle Pressevertreter werden gebeten, sich im Empfangsgebäude mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass auszuweisen. Es werden Kontrollmaßnahmen hinsichtlich der von Pressevertretern mitgeführten Gegenstände durchgeführt.

Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten.

Karlsruhe, den 30. November 2016

Pressestelle des Bundesgerichtshofs
76125 Karlsruhe
Telefon (0721) 159-5013
Telefax (0721) 159-5501

Druckansicht