Der Bundesgerichtshof

PRESSEMITTEILUNGEN
 
XML RSS

Dokumentsuche

Datum

Nummer

Suchbegriff

[Icon: Dreieck] Hilfe

 

Kalender

Pressemitteilungen » Pressemitteilungen aus dem Jahr 2022 » Pressemitteilung Nr. 153/22 vom 31.10.2022

 

Anfang der DokumentlisteDokumentlisteEnde der Dokumentliste

Druckansicht

Bundesgerichtshof

Mitteilung der Pressestelle


Nr. 153/2022

Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof

Dose im Ruhestand

Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Hans-Joachim Dose wird mit Ablauf des 31. Oktober 2022 in den Ruhestand treten.

Herr Dose wurde am 28. Dezember 1956 in Hameln geboren. Nach dem Abschluss seiner juristischen Ausbildung und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Georg-August-Universität Göttingen trat er im Oktober 1986 in den höheren Justizdienst des Landes Niedersachsen ein. Während der Proberichterzeit war er bei der Staatsanwaltschaft Hannover, dem Landgericht Hannover, dem Amtsgericht Einbeck und dem Landgericht Göttingen tätig. Beim dem Amtsgericht Einbeck wurde er im August 1990 zum Richter am Amtsgericht ernannt. Von dort war Herr Dose in den Jahren 1995 bis 1997 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Im Laufe dieser Abordnung wurde er im Juli 1997 bei dem Oberlandesgericht Celle zum Richter am Oberlandesgericht befördert.

Am 10. Dezember 2003 wurde Herr Dose zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt und gehörte seither dem XII. Zivilsenat an, der im Wesentlichen für das Familienrecht und das gewerbliche Mietrecht zuständig ist. Am 1. Juli 2009 wurde ihm der stellvertretende Vorsitz des XII. Zivilsenats übertragen und seit Januar 2011 gehörte er für diesen Senat als stellvertretendes Mitglied dem Großen Senat für Zivilsachen an. Seit seiner Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof am 18. Juni 2012 leitet Herr Dose den XII. Zivilsenat als Vorsitzender. Gleichzeitig wurde er für den XII. Zivilsenat als ordentliches Mitglied in den Großen Senat für Zivilsachen entsandt. In der Zeit vom 19. Oktober 2016 bis Ende des Jahres 2021 war er stellvertretender Vorsitzender des Dienstgerichts des Bundes. Neben seiner spruchrichterlichen Tätigkeit war Herr Dose von Januar 2009 bis Ende des Jahres 2020 Mitglied des Präsidiums. Seit dem 1. Dezember 2021 ist er erneut Mitglied dieses Gremiums. Dem Präsidialrat des Bundesgerichtshofs gehörte er in der Zeit von Mitte Juli 2014 bis Mitte Juli 2018 an. Neben seiner Tätigkeit am Bundesgerichtshof war Herr Dose seit dem 15. Juni 2008 stellvertretender Vorsitzender und seit dem 1. Januar 2012 Vorsitzender des Oberschiedsgerichts der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL).

Während seiner annährend neunzehnjährigen Zugehörigkeit zum Bundesgerichtshof hat Herr Dose die Rechtsprechung des XII. Zivilsenats maßgeblich geprägt.

Karlsruhe, den 31. Oktober 2022

Pressestelle des Bundesgerichtshofs
76125 Karlsruhe
Telefon (0721) 159-5013
Telefax (0721) 159-5501

Druckansicht