Der Bundesgerichtshof

PRESSEMITTEILUNGEN
 
XML RSS

Dokumentsuche

Datum

Nummer

Suchbegriff

[Icon: Dreieck] Hilfe

 

Kalender
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.

Pressemitteilungen » Pressemitteilungen aus dem Jahr 2022 » Pressemitteilung Nr. 27/17 vom 28.2.2017

 

Anfang der DokumentlisteDokumentlisteEnde der Dokumentliste

Druckansicht

Bundesgerichtshof

Mitteilung der Pressestelle


Nr. 27/2017

Richterin am Bundesgerichtshof

Gabriele Caliebe im Ruhestand

Richterin am Bundesgerichtshof Gabriele Caliebe wird mit Ablauf des 28. Februar 2017 in den Ruhestand treten.

Frau Caliebe wurde am 25. Februar 1954 in Hemer geboren. Nach Abschluss ihrer juristischen Ausbildung trat sie im Jahre 1981 in den höheren Justizdienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Sie war bei dem Landgericht Köln tätig, wo sie am 5. September 1984 zur Richterin am Landgericht ernannt wurde und neben ihren spruchrichterlichen Aufgaben auch mit Angelegenheiten der Justizverwaltung befasst war. Ab März 1995 gehörte sie - zunächst im Abordnungswege - dem Oberlandesgericht Köln an. Dort erfolgte am 19. August 1996 ihre Beförderung zur Richterin am Oberlandesgericht. Von April 2003 bis März 2004 war Frau Caliebe an das damalige Bundesministerium der Justiz abgeordnet. In dieser Zeit, mit Wirkung vom 1. Januar 2004, wurde sie zur Richterin am Bundesgerichtshof ernannt. Seit April 2004 gehört sie dem vornehmlich für Rechtsstreitigkeiten aus dem Gebiet des Gesellschaftsrechts und für Teilbereiche des Kapitalmarktrechts zuständigen II. Zivilsenat an. Für diesen Senat ist sie seit Juli 2009 in den Gemeinsamen Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes entsandt. Von Januar 2013 bis Dezember 2016 war sie Mitglied des Präsidiums des Bundesgerichtshofs. Während ihrer Zugehörigkeit zum Bundesgerichtshof hat Frau Caliebe die Rechtsprechung des II. Zivilsenats maßgeblich mitgeprägt.

Karlsruhe, den 28. Februar 2017

Pressestelle des Bundesgerichtshofs
76125 Karlsruhe
Telefon (0721) 159-5013
Telefax (0721) 159-5501

Druckansicht