Der Bundesgerichtshof

PRESSEMITTEILUNGEN
 
XML RSS

Dokumentsuche

Datum

Nummer

Suchbegriff

[Icon: Dreieck] Hilfe

 

Kalender

Pressemitteilungen » Pressemitteilungen aus dem Jahr 2018 » Pressemitteilung Nr. 97/02 vom 2.10.2002

 

Anfang der DokumentlisteDokumentlisteEnde der Dokumentliste

Druckansicht

Bundesgerichtshof
Mitteilung der Pressestelle

 

 

Nr. 97/2002

 

Neuer Richter am Bundesgerichtshof

 

Am 1. Oktober 2002 ist Richter am Oberlandesgericht Karl-Hermann Zoll zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt worden.

Herr Zoll ist 53 Jahre alt und stammt aus Biedenkopf an der Lahn. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Nach Abschluß seiner juristischen Ausbildung trat er im September 1976 in den höheren Justizdienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Im Dezember 1979 wurde er im Anschluß an eine Verwendung als Proberichter bei dem Landgericht und bei der Staatsanwaltschaft Bonn zum Richter am Landgericht Bonn ernannt. Von September 1986 bis August 1989 war Herr Zoll als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Im Anschluß daran wurde er zum Richter am Oberlandesgericht Köln ernannt. Dieses Richteramt übte er – unterbrochen durch eine Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht in der Zeit von September 1996 bis Dezember 1998 – bis zu seiner Ernennung zum Richter am Bundesgerichtshof aus.

Das Präsidium hat Richter am Bundesgerichtshof Zoll dem insbesondere für das Deliktsrecht, das Arzthaftungsrecht und das Verkehrsrecht zuständigen VI. Zivilsenat zugewiesen.

Karlsruhe, den 2. Oktober 2002

Pressestelle des Bundesgerichtshofs

76125 Karlsruhe

Telefon (0721) 159-422

Telefax (0721) 159-831

 

Druckansicht