Der Bundesgerichtshof

PRESSEMITTEILUNGEN
 
XML RSS

Dokumentsuche

Datum

Nummer

Suchbegriff

[Icon: Dreieck] Hilfe

 

Kalender

Pressemitteilungen » Pressemitteilungen aus dem Jahr 2018 » Pressemitteilung Nr. 30/00 vom 25.4.2000

 

vorheriges DokumentDokumentlistenächstes Dokument

Druckansicht

Bundesgerichtshof
Mitteilung der Pressestelle

 

 

Nr. 30/2000

 

 

Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof
Dr. Bernd-Arthur Paulusch verstorben

 

Am 20. April 2000 ist im Alter von 57 Jahren überraschend Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dr. Bernd-Arthur Paulusch verstorben.

Dr. Paulusch, der in Königsberg/Ostpreußen geboren wurde, ist in Schleswig-Holstein aufgewachsen. Er hat in Kiel, Berlin, Heidelberg und München Rechtswissenschaften studiert. Nach Abschluß seiner juristischen Ausbildung ist er 1970 in den höheren Justizdienst des Landes Schleswig-Holstein eingetreten. Er war als Gerichtsassessor beim Land- und beim Amtsgericht Kiel tätig, bevor er 1973 zum Richter am Landgericht Kiel ernannt wurde. 1977 folgte die Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht Kiel.

Im Jahre 1982 zum Richter am Bundesgerichtshof gewählt, ist Herr Dr. Paulusch mit seiner Ernennung dem insbesondere für Rechtsstreitigkeiten über Ansprüche aus Kauf und Tausch, über Leasing und über Wohnraummietverhältnisse zuständigen VIII. Zivilsenat zugewiesen worden, für den er seit 1983 bis 1997 auch dem Großen Senat für Zivilsachen angehört hat. Nach seiner Ernennung zum Vorsitzenden Richter im Jahre 1997 hat ihm das Präsidium den Vorsitz im IX. Zivilsenat übertragen, der insbesondere für das Insolvenz- und für das Bürgschaftsrecht zuständig ist.

Mit Herrn Dr. Paulusch verliert der Bundesgerichtshof einen langjährig verdienten, durch Persönlichkeit, Kompetenz und Leistung besonders profilierten Richter. Die Mitglieder des Gerichts trauern - mit seiner Frau und seiner Tochter - um einen hochgeschätzten Kollegen.

 

Karlsruhe, den 25. April 2000

Pressestelle des Bundesgerichtshofs

76125 Karlsruhe

Telefon (0721) 159-422

Telefax (0721) 159-831

Druckansicht